Wie zum Camp

Da über verschiedene Wege, häufig die selben Fragen konkret zur Camping Situation an uns herangetragen werden, wollen wir hier die wichtigsten bezüglich den Bedingungen vor Ort beantworten. Fragen zum Ort und wie ihr da hin kommt, etc. sind unter FAQ beantwortet. Bitte lest euch zuerst die folgenden LIsten sorgfältig durch und falls dann immer noch etwas unklar seien sollte, so könnt ihr auch das Infotelefon anrufen :

Fragen zum Camping

  • Es kann auf dem Camp gezeltet werden.
  • Es ist nicht möglich direkt beim Auto zu zelten, da das Gebiet
    Naturschutzgebiet ist.
  • Eigenes Essen usw kann natürlich mitgebracht werden (kein
    kommerzielles Camp)
  • Es gibt eine Schlafplatzbörse, welche aber nur für Menschen gedacht ist, die nicht auf dem Camp sein
    können/wollen, weil sie dafür trifftige Gründe haben (keine Lust auf Regen gehört für uns nicht dazu, eher Gesundheit, Aufenthaltsstatus, Kinder…). Menschen die aufs Camp kommen, sollten also auch erstmal die Lust und Bereitschaft fürs Zelten mitbringen.
  • Es werden Duschen gebaut sein.
  • Es wird eine volx-küche (vokü), also Essen für alle geben.
  • Es gibt verschiedene große Plenarzelte, und ggf. auch Schlafzelte

Als Hilfe für diejenigen von Euch die Sie gebrauchen können, eine

Mitbringliste

  • Schlafsack
  • Isomatte
  • Zelt
  • Wechselklamotten (Aprilwetter, also auf alles einstellen und lieber
    mehr mitnehmen als du brauchst)
  • Regenschutz, Gummistiefel ggf.
  • festes Schuhwerk
  • eine Uhr
  • Medikamente die du brauchst
  • Zahnbürste und Co.
  • Taschen mit Reißverschlüssen, Rucksack
  • Geld für Vokü und sonstige Spenden (ein Bankautomat ist weit weg) – falls
    du welches geben kannst. Dies ist kein muss, aber wenn du Geld zur
    Verfügung hast spende es bitte, das Camp benötigt viele Ressourcen.
  • Wasserflasche, Butterbrotbox
  • eigenes Mobimaterial für bundesweite Aktionen

Wenn du etwas nicht hast oder mitbringen kannst, versuche es dir bitte
zu organisieren. Es gibt einen geringen Fundus an Notfall Schlafsäcken
usw. auf dem Camp, dieser ist allerdings wirklich für Menschen, die zu
diesen Ressourcen keinen Zugang haben. Du kannst natürlich davon
Gebrauch machen wenn du Dinge brauchst.

Bitte KEINE:

  • illegalen Drogen
  • offensive Waffen (alles was schwer und spitz ist)
  • Adress- und Tagebücher (nimmt die Polizei dir ggf. weg)
  • private Handys (am besten nur “cleane” Handys)